< Bezirkskader
21.05.2016 17:05 Alter: 3 yrs
Kategorie: Veranstaltungen

JG Münster ist Bezirksliga-Meister in der U16


 

Es war der erwartet knappe Ausgang des Lokalderbys zwischen der JG Münster und dem TSC Münster-Gievenbeck, an Spannung bis zum Ende kaum zu überbieten. Am vierten und letzten Bezirksligakampftag der U16-Jugend am 21. Mai in Hiltrup ging es um die Meisterschaft, beide Teams waren ohne Punktverlust als Tabellenerster und -zweiter angetreten. Ausrichter JG Münster hatte wegen des besseren Sieg-Niederlagen-Verhältnisses die Nase zwar vorn, doch musste mindestens ein Unentschieden her, um die Meisterschaft für sich zu entscheiden, während der TSC unbedingt den Sieg benötigte.
Bevor es zum Showdown kam, mussten beide Mannschaften zunächst gegen den VfL Hüls ran. Die Gievenbecker trennten sich mit einem deutlichen 8:0 (80:0), es gewannen Roman Welslau, Boris Neyburg, Jan Ludwig und Pavel Ivanov jeweils ihre beiden Kämpfe; Alexander Hirsch steuerte zwei Unentschieden bei. Ebenfalls souverän endete die Begegnung für die JG. Beim 8:1 (77:10) lieferten Levin Peuker (2), Till Dorgeloh, Stefan Hohmann, Marius Martin, Tim Wüllenkemper und Carl Young (2) die Punkte; Ole Senkler erzielte ein Unentschieden.
Nun sollte es im direkten Vergleich um den Titel gehen. Das Endergebnis der Begegnung zwischen der JG und dem TSC konnte knapper nicht ausfallen und belegte einen Kampf auf Augenhöhe. Zwei ebenbürtige Finalisten waren an diesem Samstagnachmittag aufeinandergetroffen, um den U16-Bezirksliagamseister auszumachen. Die Punkteteilung durch das 4:4-Unentschieden mit der zudem exakt gleichen Unterbewertung von 35:35 spielte der Heimmannschaft in die Karten. Hatte diese doch in den vergangenen drei Kampftagen mehr Siege eingefahren und weniger Niederlagen zugelassen als der TSC. Somit ging die Meisterschaft trotz des völlig ausgeglichenen Finales an die Judogemeinschaft Münster. Durch den Verlauf der einzelnen Auseinandersetzungen war allerdings bis zuletzt alles möglich, so dass es spannend blieb bis zum Schluss. Nach der Hinrunde stand es 2:2. Es siegte Welslau gegen Peuker, Marc Fugmann gegen Bastian Sauerwald, Hirsch gegen Senkler und Young gegen Mika Hankamp; Ivanov und Finn Krämer trennten sich Unentschieden. Die Rückrunde begann mit einem Remis von Peuker gegen Welslau bevor Sauerwald gegen Hohmann gewann, wie auch Krämer gegen Ivanov, Hirsch gegen Senkler und Young gegen Hankamp - Endstand 4:4.
Mit 15 Punkten, 62:11 Siegen und der Unterbewertung 594:93 beendete die JG Münster die Saison der neu eingeführten Jugendliga, sie gab ihre Tabellenführung während der gesamten Kampftage nie ab. Die Statistik in der Abschlusstabelle stellt sich für den Vizemeister TSC Münster-Gievenbeck wie folgt dar: 15 / 52:22 / 505:202.